Entdecke die Welt der Klangschalen ...


Die ehrliche Klangschale – eine echte Freude!

Traditionelle handgefertigte Klangschalen aus Nepal und Indien online begutachten, als würde man sie in den Händen halten – und ihren bezaubernden Klang direkt erleben? Das ist hier, dank über 500 Originalaufnahmen, möglich! Lassen Sie sich kompetent informieren! Finden Sie genau die Klangschale für sich, die Ihren Zwecken bestmöglich dient: sei es für die Meditation, zur Klangtherapie, für Ihr Wohlbefinden – oder als exotischer klanglicher Farbtupfer zum Musizieren und Experimentieren.

Um Ihr Urteilvermögen und Ihr Gefühl für die Schale nicht durch „falsche Zwischentöne“ zu stören, bieten wir Ihnen sorgfältig zusammengestellte Artikelbeschreibungen und eigens angefertigte Klangproben unserer Ware – verkaufe Ihnen aber bewusst keine Philosophie, keine esoterischen Deutungen und keine Mythen oder Heilsversprechen. Nur so könne Sie eine sensible und fundierte Kaufentscheidung treffen für eine Klangschale, mit der Sie ein Lebtag zufrieden sein werden!

Ob Meditation, Therapie oder Musik: Ihre Schale spricht für sich!

Selbstverständlich ist uns die erstaunliche Wirkung und die Faszination echter Klangschalen gut bekannt – doch unser Anliegen ist, Sie bestmöglich mit überprüfbaren Fakten zu versorgen, ohne Ihnen eine spezifische Gebrauchsart oder eine besondere Heilwirkung nahezulegen.

Nicht wir, sondern Sie geben dem Instrument seine Bedeutung – indem Sie es seiner besonderen Bestimmung zuführen. Bei der mitunter heiklen und anstrengenden Suche nach der passenden Klangschale helfen wir Ihnen am besten dadurch, dass wir Ihnen ihren absolut einzigartigen Klang zugänglich mache. Wenn das nicht für sich spricht, dann sollen es Worte noch einmal versuchen: Denn die Wirkung von Klangschalen ist, im wahrsten Sinne des Wortes: unbeschreiblich!

Tatsächlich jeder einzelnen unserer handgefertigten Klangschalen haben wir eine detaillierte und individuelle Artikelbeschreibung beigefügt. Diese enthält mindestens:

  • Angaben zum Herstellungs- oder Fundort
  • exakte Gewichts- und Maßangaben
  • authentische Original-Fotografie vom Unikat
  • exakte Angaben zu Schwingung und Frequenz, insbesondere zum Grundton
  • die aussagekräftige, originale Klangaufnahme

Bei besonders auffälligen Einzelstücken stellen wir zusätzlich eine Einschätzung des Alters zur Verfügung – sowie, in Einzelfällen, auch eine individuelle Materialanalyse mittels aufwändiger XRFMessungen (Röntgenfluoreszenzanalyse, Genauigkeit bei 99%).

Sehr gerne laden wir Sie auch in unsere Räumlichkeiten ein – vereinbaren Sie einfach einen Termin über unser Kontaktformular oder telefonisch
unter: +49 (0) 7841-640677.

Wissenswertes über Klangschalen


Unsere Klangschalen – Qualität mit Ursprung und Gewissen


Jede unserer traditionell handgefertigten Klangschalen ist ein einzigartiges Artefakt, vor Ort sorgfältig von uns ausgesucht. Wir arbeiten von Beginn an ausschließlich mit uns persönlich bekannten Herstellern und Händlern zusammen. In zwei Dingen sind wir schon immer kompromisslos:

1. Die Qualität muss stimmen, in Material und Verarbeitung!
2. Wir überzeugen uns persönlich, gründlich und nach bestem Wissen und Gewissen, dass die Klangschalen unter humanen Arbeitsbedingungen hergestellt werden – selbstverständlich frei von Kinderarbeit.

Aus Tibet können seit der chinesischen Okkupation keine Klangschalen mehr bezogen werden, auch „tibetische“ stammen heute überwiegend aus Nepal. Japanische Klangschalen beziehen wir über einen deutschen Importeur.

Günstige Alternative: die gegossene Klangschale

Seit ein paar Jahren haben wir zusätzlich auch ausgewählte gegossene Exemplare in unser Programm aufgenommen, weil sie uns qualitativ überzeugen konnten. Nicht für alle Einsatzzwecke muss es unbedingt immer eine handgearbeitete sein. Gerade für den kleineren Geldbeutel, aber auch für „nüchternere“, eher von praktischen Erwägungen bestimmte Einsatzbereiche genügen häufig die preiswerten, gegossenen Artgenossen.

Auch hier haben wir, stellvertretend für jede Gussart, Klangbeispiele online! (Gegossene Exemplare sind in unserem Online-Katalog als solche extra gekennzeichnet. Fehlt ein solcher Hinweis, dürfen Sie sicher sein, dass es sich um eine von Hand getriebene und gehämmerte Klangschale handelt.)


Seit wann gibt es Klangschalen? Wissenswertes zur Historie

Was wir heute als exotisches Musikinstrument  kennen, wurde früher überwiegend als Ess- und Kochgeschirr verwendet. In unseren Breitengraden bekannt ist die Klangschale erst seit etwa 30 Jahren – und so sind auch der Westen und hiesige Mediatations- und Heilpraktiken ausschlaggebend für ihre heutige Wahrnehmung und Nutzung: Im Laufe der Zeit wurde so aus Essgeschirr eine Quelle für ungewohnte Klangphänomene mit therapeutischem Potential.

Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet war früher das gesamte Himalaya-Gebiet, insbesondere Tibet, aber auch Nepal, Indien und angrenzende Länder – sowie Japan. Heute stammen Klangschalen überwiegend aus Nepal und Indien, eine besondere Art weiterhin aus Japan und vereinzelt auch aus China (Tempelglocken).

Zwar nutzten und nutzen buddhistische Mönche Klangschalen bisweilen als Opferschale, als Meditationshilfe oder für bestimmte rituelle oder schamanistische Zeremonien, überwiegend blieben sie jedoch ein reiner Alltagsgegenstand ohne herausragende kulturelle Bedeutung. Erst durch die Entdeckung ihrer positiven klanglichen Wirkungen auf Körper, Geist und Seele wurden die Schalen zu dem, was Sie heute sind: zu einem Musikinstrument, das angeschlagen oder angerieben, lang anhaltende, intensive und sehr wohlklingende Töne erzeugt.

Streng genommen ist die Klangschale ein westliches Musik- und Therapieinstrument. Ihre zahlreichen Einsatzmethoden wurden erst im letzten Vierteljahrhundert ausdifferenziert und (überwiegend in den westlichen Kulturkreisen – besonders im deutschsprachigen Raum) vorangetrieben: von Klangmassagen über vielfältige Klangtherapien über Klangmeditationen bis hin zu Klangreisen. Nachweislich wertvolle Dienste leistet die Klangschale auch als Entspannungshilfe, bei der Verhaltens- und Musiktherapie, in der Traumarbeit, bei der Arbeit mit Behinderten oder im pädagogisch-musischen Bereich (etwa zur Unterstützung der Konzentration). Selbst bei der Behandlung von Tieren, insbesondere von Pferden, werden Klangschalen zunehmend häufig eingesetzt.

Wollte man die Wirkung von Klangschalen nüchtern beschreiben, dann sind es ihre lange anhaltenden Klänge, die wohltuend auf Körper, Geist und Seele wirken. Ihre den Körper durchfließende massierende Wirkung kann unter Umständen Zellen und Gewebe positiv beeinflussen oder auch Spannungen und Blockaden lösen. Ihr harmonisierendes Potential kann sogar gesundheitliche Beschwerden mildern und therapeutische Effekte erzielen.


Antike Rezepte, Goldanteil und weitere Mythen

Das genaue Rezept einer Klangschale? Dazu schweigen und lächeln auch heute noch ihre Erzeuger.

Klangschalen werden aus einem Gemisch von unterschiedlichen Metallen hergestellt. Unsere Analysen mittels Röntgenfluoreszenzanalyse (Genauigkeit bei 99 %) haben ergeben, dass sämtliche Klangschalen, unabhängig von Alter und Herkunft, zu 95 - 97 % aus Bronze bestehen  (Die Bronze setzt sich zusammen aus einem Kupferanteil von 75 – 77 % und einem Zinn-Anteil von 21 – 23 %.)

Weitere Metallbeigemische sind in jeder einzelnen Klangschale höchst individuell – auch in ihren Verhältnissen. So hat jede Schale ihren unverwechselbaren „Fingerabdruck“, bestehend aus folgenden typischen Beimischungen: Eisen, Vanadium, Titan und Mangan, seltener Bismut, Antimon, Blei, Quecksilber, Kobalt u.a.. Gold und Silber hingegen wurden bisher noch nirgends festgestellt – zumindest bei keiner Klangschale, die wir haben analysieren lassen (auch bei den wirklich alten nicht).

Folglich ins Reich der Mythen zu verweisen ist:

  • ... dass Klangschalen nach gleichbleibenden, festen Rezepturen hergestellt werden
  • ... dass Klangschallen stets aus 7 oder 12 unterschiedlichen Metallen bestehen müssen
  • ... dass Klangschalen feststellbare Gold- oder Silberanteile besitzen

Antike und museale Klangschalen – oft nur Etikettenschwindel

Eine wirklich verlässliche Altersbestimmungvon Klangschalen ist eigentlich nicht möglich. Hierfür notwendig wäre eine metallchirurgische Analyse wie beispielsweise das Radio-Karbon-Verfahren – und selbst das würde das Alter nur annähernd bestimmen.

Überprüfen Sie stets die Seriosität eines Klangschalen-Angebots. Eine standardisierte Angabe, aus wie vielen Metallen eine angeblich traditionelle Schale exakt bestehe, sollte hier ebenso misstrauisch machen wie die regelmäßige Beifügung der Adjektive „antik“ oder „museal“. Genauso wenig stichhaltig ist zumeist die Verwendung hoher Altersangaben.

Zuverlässige Aussagen hierüber sind nur möglich, wenn man bei der Herstellung dabei gewesen ist oder wenn ein entsprechend hoher (chemischer) Analyseaufwand betrieben wird.

Schmutz, Grünspan, abgenutzte Patina – Hinweise dieser Art lassen in vielen Fällen zumindest eine sehr grobe, aber nicht 100% verlässliche Einschätzung zu. Der Begriff „antik“ ist zwar nicht geschützt, verbietet sich aber nach unserer Auffassung für Klangschalen, die aus diesem oder dem letzten Jahrhundert stammen.

Als Maß für das tatsächliche Alter einer Klangschale verwenden wir folgende Einordnung:

  • neu - Erzeuger ist uns bekannt, kommt direkt aus der Fertigung
  • gebraucht - war bereits im Umlauf, genaue Herkunft oft nicht bekannt, Merkmale die auf ein Alter von mehreren Jahren hinweisen
  • alt - es sind deutliche, schwer fälschbare Merkmale für ein Mindestalter von 20 - 30 Jahren vorhanden
  • antik - älter als 100 Jahre. Hierfür müssen überzeugende Merkmale vorhanden sein. Das Alter muss zusätzlich von einem verlässlichen Bürgen garantiert oder mittels metallchirurgischer Untersuchung belegt sein; mit der Einordnung als „antik“ gehen wir äußerst vorsichtig um, ein entsprechendes Zertifikat ist der Klangschale beigefügt. (Wir haben derzeit solche Klangschalen nicht im Programm)


Die ehrliche Klangschale – unsere Garantie!

Worauf es uns ankommt und wofür wir mit unserem Namen stehen: Unsere traditionellen handgefertigten Klangschalen sind qualitativ und ethisch einwandfrei, sprechen (mittels individueller Klangaufnahme) stets für sich – und versprechen nur, was sich objektiv überprüfen lässt. In unsere Preiskalkulation fließen gleichbleibend hohe Qualität, verlässliche Herkunft und eine lückenlose Dokumentation mit ein – nicht jedoch zweifelhafte Etikettierungen oder klangvolle Geschichten. Auch dann nicht, wenn wir durch solche Geschichten für Ihre Klangschale besondere Eignungen oder Charakteristika suggerieren könnten, die Ihnen, unserem Kunden, womöglich gelegen kämen. Unsere Klangschalen sind einfach ehrlich – Sie bestimmen, für welchen Zweck.

Ihr Team von FeoA-Klangschalen